Freitag, 30. März 2018

Grenkechessopen

Unter 1482 Schachspielern, die über Ostern das größte Schachturnier Europas in Karlsruhe bestreiten sind auch viele Bruchsaler, hauptsächlich unsere Spitzenspieler.
Im Turnier B jagen Tim, Lukas, Joscha und Daniel aus der Ersten nach dem Mannschaftspreis und Einzelplatzierungen. Evtl. können auch Luca und Matthias aus der Zweiten dazu etwas beisteuern und auch Erik nimmt die Herausforderung an sich gleich den Starken zu stellen anstatt im Turnier C zu spielen. Dort zeigt sich erfreulicherweise mal wieder Alexej, der eine gute Platzierung anstreben sollte sowie Emirhan und TimS auf dem Wege der Verbesserung ihres Schachs und um beeindruckende Tage zu erleben!
RUNDE 1: TimG gewinnt, Matthias mit Remis gegen Bereichsligaspieler (!!), Joscha, Daniel, Luca, Lukas gewinnen, Erik auch mit Remis, vermutlich sein nominell bisher größter Erfolg (!!!) - super Auftakt hier! Im Turnier C gabs dagegen leider eine 0 für alle.
TAG 2: Joscha mit 3/3, Lukas, Daniel und Tim 2 ungeschlagen, Luca 1,5 kurios wie gewohnt, Matthias auch und Erik spektakulär ebenso. Im Turnier C läufts weiter mäßig 0,5/3 für Tim und Emirhan, 1,5 für Alexej, ausbauähig.

TAG 3: Joscha schaffte 4/4, spielte dann couragiert, verlor aber leider. 4/5 sind dennoch ein tolles Zwischenergebnis, aber das Turnier ist noch lang. Lukas hatte 3, verlor dann leider aber schnell gegen einen Jugendspieler, heut gehts weiter. Tim spielte remis gegen Daniel und war bisher nicht so zufrieden. Nach Sieg in Runde 5 ist er mit 3,5 aber wieder ganz gut im Geschäft!
Erik schaffte gestern trotz gesundheitlicher Beschwerden noch Sieg und Remis, setzt aber heute sinnvollerweise aus.  Daniel hat ebenfalls 3 und bleibt ohne Niederlage an seinem Geburtstag, aber jetzt mit vielen Remis. Matthias steht bei 2 Punkten ebenso wie Luca, der aber gestern abend m.E. auf Gewinn stand, das muss ich mir mal noch berichten lassen, was da war.
Im Turnier C bleibts zäh. Tim bleibt bei nem Halben, da haben wir nochmal intensiv trainiert. Emirhan hat immerhin 1,5 und Alexej steht bei 2.
Dazu konnten heute Weltmeister und Kollegen aus allernächster Nähe gesehen werden, schon cool!

TAG 4: Joscha gewann morgens gegen einen Topmann der Setzliste, wenn auch mit etwas Glück und kämpfte mittags bravourös, verlor aber leider eine sehr spannende Partie. Mit 5/7 ist er immer noch gut dabei, spielt ein gutes Turnier und schickt sich an das gute Ergebnis vom Vorjahr zu wiederholen! Tim schaffte heute 1,5 Punkte und ist ebenso bei 5 und wieder gut dabei, Lukas gerät ein bischen ins Trudeln, heute ein Remis und eine Partie zum Vergessen. Er muss morgen nochmal einen Neustart machen und kann damit das Turnier versöhnlich beenden, auch für die Mannschaft nicht unwichtig! Daniel wird zum Remiskönig (so langsam sollte er seine Serie vielleicht besser vergessen), aber 4 Punkte sind ganz gut; Ähnliches gilt für Matthias mit jetzt 3. Luca ist wieder in seiner eigenen Liga unterwegs, 2,5 Punkte stehen zu Buche. Bei Erik wird zu seinen 3/5 nix mehr hinzukommen können.
Im Turnier C kommt Alexej in Fahrt, 2 Punkte heute bringen 4 und er kann das Turnier morgen noch retten. Emirhan gewann in Runde 6 und stand dann ganz gut, er hatte insgesamt auch recht starke Gegner. Er wird morgen versuchen seine 2,5 noch etwas zu steigern. Tim schaffte den ersten Sieg und beendet das Turnier mit 1,5. Ausbaufähig, aber ich glaube an den Jungen - Bald platzt da ein Knoten und dann gehts voll los!

TAG 5: Joscha erreicht von 530 Teilnehmern am Ende platz 31 mit guten 1,5 Punkten am Schlusstag und 6,5/9 am Ende gegen gute Gegner, eine tolle Leistung wenn auch die Kraft am Ende für eine Veredlung nicht mehr reichte!
Tim spielte noch 2mal Remis und kam mit 6 Punkten auf Platz 67, er war damit nicht ganz unzufrieden, so ist ja alles gut. Das Turnier ist halt brutal hart...
Das spürte sicher auch Lukas, immerhin zum Schluss nochmal 1,5, dabei ein (allerdings nicht superschwerer) Sieg gegen eine Kaderspielerin! Er kommt bei 5 ein.
Daniel kassierte eine Doppelnull, da hab ich nicht so viel mitbekommen und muss vielleicht nochmal nachfragen. Damit bleibt er bei 4 hängen (evtl. liegts daran, dass er mittags nicht mit beim Griechen war!?) bei 6 Remis, aber er hatte gute Gegner so wird er das sicher verkraften.
Matthias kam auch noch auf 4 mit Sieg in Runde 8 und war dann happy über einen superstarken Gegner zum Schluss, denn das veredelt seinen Schnitt und damit auch seine tolle Leistung!
Eriks 3/5 bleiben so stehen, schade dass er nicht mehr mehr draus machen konnte.
Im Turnier C kam Alexej ja zuletzt auf, gewann auch Runde 8 und hatte zuletzt eine Mehrfigur, verlor dann aber recht unglücklich. So misslang die Aufholjagr ein bischen, 5 Punkte warens am Ende, aber er hat jetzt hier eben wertvolle Turnierpraxis gesammelt.
Emirhan konnte beide noch gewinnen, spielte dabei seine mit Abstand beste Partie zum Schluss und kommt so auf gute 4,5 Punkte.TimS war nicht mehr dabei und bleibt bei 1,5.

Bei Gelegenheit gibts noch Impressionen von diesem durchaus denkwürdigen Megaevent.

5 DAYS LATER: Luca hab ich vergessen; er war mit seinen Partien am Schlusstag zufrieden, was belegt, dass das turnier turbulent zu Ende ging. Bemerkenswerterweise gabs dann aber nochmal 2 Remis, also am Ende 3,5. Als in der letzten Runde alle früh fertig waren, spielte er 5,5 Stunden  - alle warteten stundenlang auf ihn, um dann abzumarschieren und einen Geldpreis zu verpassen...Das kann auch nur Schachspielern passieren!

Kommentare: